Handelsschule I/II

Die Handelsschule I und die Handelsschule II sind einjährige Vollzeitbildungsgänge im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung. Sie vermitteln als Berufsfachschule in der Stufe I berufliche Kenntnisse und den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 und in der Stufe II berufliche Kenntnisse und den mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife), eventuell mit dem Q-Vermerk, der zum Besuch der gymnasialen Oberstufe berechtigt.

Schwerpunkte in der Ausbildung sind die Bereiche Bürowirtschaft und kaufmännische Verwaltung sowie Absatzwirtschaft und Kundenberatung. Schüler/innen, die eine berufliche kaufmännische Grundbildung anstreben, finden in der Handelsschule neben den berufsübergreifenden Fächern eine breite Palette kaufmännischer Unterrichtsthemen vor.

Handelsschule I:
Hauptschulabschluss Klasse 9 (oder Hauptschulabschluss Klasse 10)

Handelsschule II:
Hauptschulabschluss Klasse 10 oder Klasse 9 des Gymnasiums
oder Abschluss Handelsschule I

Der Unterricht findet von Montag bis Freitag statt. Der Unterricht beginnt um 7:50 Uhr und endet je nach individueller Beschulung i. d. R. spätestens um 14:45 Uhr.

Für selbstgesteuerte Lernphasen stehen den Schüler/innen zwei Selbstlernzentren im dbb zur Verfügung. Mittagspause von 12:50 - 13:15 Uhr - Mensabetrieb.

Berufsbezogener Bereich

Handelsschule I

Wochen-Std.

Handelsschule II

(fortgeführte HS I)

Wochen-Std.

Handelsschule II

• Geschäftsprozesse in Unternehmen

12

12

13

• Personalbezogene Prozesse

5

-

3

• Gesamtwirtschaftliche Prozesse

-

5

4

• Mathematik

3

3

2

• Englisch

3

3

2

Differenzierungsbereich

 

 

 

• Berufsvorbereitung

2

2

2

• Praktikum

 

 

 

Berufsübergreifender Bereich

 

 

 

• Deutsch/Kommunikation

3

3

2

• Religionslehre

1

1

1

• Sport/Gesundheitsförderung

2

2

2

• Politik/Gesellschaftslehre

1

1

1

Stunden insgesamt:

32

32

32

  • Vermittlung von beruflichen Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung
  • Unterricht im Klassenverband
  • praxisorientierte kaufmännische Projektarbeit
  • Erfüllung der gesetzlichen Berufsschulpflicht nach dem ersten Jahr
  • passgenauer – verkürzter – Einstieg in zwei- oder dreijährige Ausbildungsberufe nach den Bestimmungen der zuständigen Kammer möglich

Die Handelsschule I schließt mit beruflichen Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung ab sowie einem dem Hauptschulabschluss nach Klasse 10 gleichwertigen Abschluss.

Die Handelsschule II schließt mit beruflichen Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung ab sowie einem dem Mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife) gleichwertigen Abschluss. Der Erwerb des Q-Vermerks ist möglich.

Die Abschlüsse der Handelsschule I und der Handelsschule II werden ohne Abschlussprüfung erreicht. Die Berufsschulpflicht ist jeweils nach einem Jahr erfüllt.

Ansprechpartner

Klaus Assenmacher

+49 5231 / 608-400
+49 5231 / 608-460
ass(at)dbb-detmold.de