Wirtschaftsgymnasium - Abitur + berufliche Kompetenzen

Das (Voll-)Abitur am Wirtschaftsgymnasium berechtigt uneingeschränkt zum Studium an jeder Universität oder Fachhochschule und auch zum Dualen Studium.

Fundierte Kenntnisse im Bereich Wirtschaft und Verwaltung bieten eine ideale Basis, um z. B. Betriebswirtschaftslehre oder Internationales Management zu studieren, es kann aber auch jede andere Fachrichtung eingeschlagen werden.

Das Wirtschaftsgymnasium am dbb stellt darüber hinaus ein echtes Sprungbrett für eine qualifizierte berufliche Ausbildung im Bereich Wirtschaft und Verwaltung dar.

Der Unterricht findet weitgehend im Klassenverband statt. Er beginnt montags bis freitags um 07:50 Uhr und endet, je nach individueller Beschulung, i.d.R. spätestens um 14:45 Uhr.

Fächer

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Mathematik
  • Englisch
  • Korrespondenz / Übersetzung *1)
  • Betriebswirtschaftslehre (Schwerpunkt Europa) *1)
  • Spanisch (Anfänger) oder Französisch (Fortgeschrittene) oder Wirtschaftsgeografie
  • Wirtschaftsinformatik *3)
  • Biologie oder Physik
  • Volkswirtschaftslehre
  • Deutsch
  • Gesellschaftslehre mit Geschichte
  • Religionslehre
  • Sport
  • Fächer des Differenzierungsbereichs, z. B. Vertiefungskurs / Selbstmanagement, Projektmanagement, SAP *2), Korrespondenz / Übersetzung *1)

*1) Schwerpunkt International Business

*2) Schwerpunkt Betriebswirtschaftslehre

*3) Schwerpunkt Betriebswirtschaftslehre: 3 Jahre
Schwerpunkt International Business: 1 Jahr

 

Schwerpunkt Betriebswirtschaftslehre oder International Business?

Die beiden Schwerpunkte haben viele Gemeinsamkeiten: Sie führen zum Abitur und vermitteln fundierte allgemeinbildende und berufliche Kenntnisse im Bereich Wirtschaft und Verwaltung.

Doch wo liegen die Unterschiede?

Bei dem Schwerpunkt Betriebswirtschaftslehre fällt die Entscheidung, ob neben der Betriebswirtschaftslehre Deutsch, Englisch oder Mathematik als Leistungskurs fortgeführt wird, zum zweiten Jahr.

Der Schwerpunkt International Business ist hingegen für diejenigen der richtige, die gute Kenntnisse im Fach Englisch mitbringen und bereits wissen, dass Sie darauf aufbauen möchten. Die Vorbereitung auf die Zusatzqualifikation „Fremdsprachenkorres­pondent(in) Englisch (IHK)“ ist eine der Besonderheiten dieses Schwerpunktes.

Bei dem Schwerpunkt International Business kann nach einem schulisch begleitetem Betriebspraktikum und Unterricht in den Fächern Europäische Betriebswirtschaftslehre und Korrespondenz und Übersetzung zusätzlich die Berufsabschlussprüfung zum/zur Staatlich geprüften Kaufmännischen Assistenten/Assistentin absolviert werden.

  • Abitur nach Klasse 13

Das Abitur – als höchster deutscher Schulabschluss - berechtigt zum Studium an allen deutschen Hochschulen und gilt für sämtliche Studienfächer.

  • Schulischer Teil der Fachhochschulreife nach der Jahrgangsstufe 11

Schülerinnen und Schülern, die in die Jahrgangsstufe 12 versetzt werden und das Wirtschaftsgymnasium verlassen, kann der schulische Teil der Fachhochschulreife nach der Jahrgangsstufe 11 bescheinigt werden.

In Verbindung mit dem Nachweis über eine mindestens zweijährige abgeschlossene Berufsausbildung nach Bundes- oder Landesrecht gilt die Bescheinigung als Nachweis der Fachhochschulreife und berechtigt in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein zum Studium an Fachhochschulen.

  • Schulischer Teil der Fachhochschulreife nach der Jahrgangsstufe 12

Schülerinnen und Schüler, die das Wirtschaftsgymnasium vor dem Abitur verlassen, können bei entsprechenden Leistungen den schulischen Teil der Fachhochschulreife erwerben. In Verbindung mit dem Nachweis einer abgeschlossenen Berufsausbildung oder einem einjährigen gelenkten Praktikum berechtigt das Zeugnis zum Studium an einer Fachhochschule in Nordrhein-Westfalen.

Die Fachhochschulreife nach der Jahrgangsstufe 12 berechtigt zu einem Studium an Fachhochschulen in den Ländern Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen.

  • Zusätzlich können Sprachzertifikate erworben werden (z. B. DELE, DELF).
  • Schülerinnen und Schüler mit dem Schwerpunkt International Business können die Prüfung Fremdsprachenkorrespondent(in) Englisch (IHK) absolvieren.
  • Bei dem Schwerpunkt International Business kann nach einem schulisch begleitetem Betriebspraktikum und Unterricht in den Fächern Europäische Betriebswirtschaftslehre und Korrespondenz und Übersetzung zusätzlich die Berufsabschlussprüfung zum/zur Staatlich geprüften Kaufmännischen Assistenten/Assistentin absolviert werden.

+ Neuanfang für alle

+ Angleichungskurse

+ Wechsel in die Höhere Handelsschule möglich

+ Unterricht weitgehend im Klassenverband

+ kompakter Stundenplan

+ engagierte Lehrerinnen und Lehrer

+ persönliche Laufbahnberatung

+ Studienfahrt in der Jahrgangsstufe 11, u. a. zur Teambildung

+ Betriebserkundungen

+ Ausbildungsplatzbörse und Bewerbertraining

+ Betriebspraktika im In- und Ausland

+ internationale Kontakte

+ Kooperationen mit Fachhochschulen und Universitäten

+ Europaseminar

In die Jahrgangsstufe 11 (Einführungsphase) können Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden,

  • die den mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife) mit der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe (Qualifikationsvermerk) erreicht haben oder
  • nach der Klasse 9 am Gymnasium in die gymnasiale Oberstufe versetzt wurden.

In die Jahrgangsstufe 12 (Qualifikationsphase 1) können Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden, die den schulischen Teil der Fachhochschulreife im Bereich Wirtschaft und Verwaltung („Höhere Handelsschule“) erreicht haben und die erforderlichen Kenntnisse in der 2. Fremdsprache (mindestens im Umfang des Unterrichts der Stufe 11) nachweisen.

Wann können Sie sich informieren?

  • Im Herbst findet jedes Jahr ein Tag der offenen Tür statt, zu dem wir Sie herzlich eingeladen. Das genaue Datum finden Sie ab Oktober auf unserer Website.
  • Wir beraten Sie gerne auch in Einzelgesprächen im Rahmen unseres Anmeldeverfahrens.
  • Am Samstag nach der Zeugnisausgabe findet jedes Jahr unser Anmelde- und Betragungstag statt, zu dem wir Sie ebenfalls herzlich einladen.

Wie können Sie sich anmelden?

  • Melden Sie sich im Anmeldezeitraum über www.schueleranmeldung.de bei uns an.
  • Kommen Sie zur individuellen Beratung am Anmelde- und Beratungstag oder zu den auf der Website angekündigten weiteren Beratungsterminen.
    Bringen Sie Folgendes mit:
    • Ausdruck Ihrer Anmeldung bei uns unter www.schueleranmeldung.de und gegebenenfalls Ihres Fahrtkostenantrags
    • aktuelles Zeugnis (Original und vollständige Kopie oder beglaubigte Kopie)
    • tabellarischer Lebenslauf
    • aktuelles Foto (Vermerken Sie bitte Ihren Namen auf der Rückseite)

Ansprechpartner

Birgit Klute

+49 5231 / 608-400
+49 5231 / 608-460
klu@dbb-detmold.de